Mehr auf unserer Seite

Rundreise nach Myanmar / Burma - 20 Tage

3.350,00 €
Inklusive 7 % MwSt.

Myanmar 20 Tage

Mit dem Spezialisten ins Land der Goldenen Pagoden

Yangon - Pindaya - Kalaw - Trekking zum Inle-See - Inle-See - Mandalay - Bagan

Shwedagon Pagode in Yangon, Beinruderer am Inle See und die U-Bein Brücke in Amarapura

Aktivitäten: Stadtrundgänge, Tempel- und Klösterbesichtigungen, leichtes Trekking und Bootsfahrten, das ist eine interessante Mischung an Aktivitäten und Besichtigungen - dadurch sehr abwechslungsreich!

Teilnehmerzahl: Min 8, Max 15

 

 

Termine

 Preis

 

11.10. - 30.10.2013

24.3. - 12.4.2014

 

 3350 Euro

EZ-Zuschlag

330 Euro

 

 

weitere Infos und Buchung klick auf die neue Nationalflagge Myanmars:

1.Tag Abflug von Frankfurt

2. Tag Willkommenstag. Ankunft in Yangon und Transfer zum Hotel in der Stadt (ca. 30 Minuten). Die ehemalige und eigentliche Hauptstadt Myanmars hat viel zu bieten. Am Nachmittag besuchen wir eines der imposantesten buddhistischen Bauwerke der Welt - die Shwedagon-Pagode. Anschließend nähern wir uns der burmesischen Küche. Hier isst man Curries, das sind viele verschiedene Gerichte, die zusammen auf den Tisch kommen. Dazu gibt es, wie überall in Myanmar Tee, Grünen Tee. 2 übernachtungen im Hotel*** . A

3. Tag Diesen Tag verbringen wir in und um Yangon. Ein Besuch des liegenden Buddhas in der Chaukhtatgyi Pagode, ein Spaziergang zur Sule-Pagodae und der Besuch des Bogyoke Aung San Marktes (Scott Market), dem größten Yangons, stehen auf dem Programm. F

Chaujhtutkyi-Pagode

4. Tag Wir fliegen von Yangon nach Heho und fahren durchs ländliche Myanmar nach Pindaya. Dort erwartet uns eine Höhle in der über 8000 Buddha Statuen aufgestellt sind. Die Geschichte und Legende von Pindaya erfahren wir vor Ort. Anschließend besuchen wir einen Familienbetrieb, der Papierschirme in Handarbeit herstellt, es wird nicht das einzige Mal sein, dass wir die Gelegenheit haben die verschidenen Kunsthandwerke Myanmars kennenzulernen. 1 übernachtung im Hotel** in Pindaya. F,M

5.Tag . Nach einem morgendlichen Spaziergang im beschaulichen Pindaya fahren wir in das Bergstädtchen Kalaw. Hier, in angenehm kühlen Klima, verbringen wir 1 Nacht. Wir besichtigen das größte Kloster am Ort und bereiten uns auf einer etwa 3-stündigen Wanderung auf unser Trekking vor. 1 übernachtungen im Hotel** in Kalaw. F,M

2 Möglichkeiten: Leichtes Trekking oder 2 Nächte mehr am idyllischen Inle-See. Da teilt sich die Gruppe für 3 Tage/2 Nächte. Erfahrungsgemäß nehmen etwa die Hälfte der Teilnehmer am Trekking teil und die andere Hälfte wählt die entspannenden Tage am Inle-See

6.- 8.Tag Trekking von Kalaw zum Inle-See. Wir wandern auf unseren drei Etappen zwischen 4,5 und 6 Stunden pro Tag, dieses ist bei normaler Kondition problemlos zu bewältigen. Wir machen regelmäßige Pausen! Während des Trekkings werden wir von unserer Begleitmannschaft bekocht (Anm. vom Geograf: Durch Teilnahme an vielen Trekking-Touren weltweit, kann ich sagen: Die Verpflegung ist vorzüglich und landestypisch!) Wir übernachten in dem Dorf-Kloster angeschlossenen Gemeinschaftsräumen. 2 x F,M,A

8. Tag. Am frühen Nachmittag erreichen wir den Inle See. Mit unseren Booten fahren wir zu unseren Unterkünften am See. 3 übernachtungen am Inle-See. F,M

 

Nonnen in Nyaung Shwe, Inle See

9. Tag Ein ganzer Tag auf und am Inle-See führt uns zu den verschiedensten Handwerksbetrieben. Das Kloster der "Jumping Cats" kann besucht werden und wir schauen uns an, wie burmesische Zigarren, Cheerots genannt, hergestellt werden. Bis zum Nachmittag bleiben wir auf dem See, schauen den Beinruderern beim Fischen zu (auch wenn diese Technik des Fischens durch eine modernere abgelöst zu werden scheint - es gibt sie noch) und besuchen die größte Pagode im See. F,M

10. Tag Am Inle-See findet fast jeden Tag ein großer Markt an einem jeweils anderen Ort statt. Wir wollen diesen Markt besuchen und uns Zeit nehmen die Alltags-Gewohnheiten der Menschen kennen zu lernen, ohne sie aber dabei zu stören. Das ist entspanntes Erleben fremder Kulturen! F,M

11. Tag Heute fliegen wir nach Mandalay, lassen die Ruhe des Sees hinter uns und tauchen ein in das quirlige Leben der ehemaligen Königshauptstadt am Irrawaddy. Am frühen Abend begeben wir uns zum Mandalay Hill mit Blick über die stadt. Wahlweise können wir die 1729 Stufen laufen oder mit Pick-ups fahren. 3 übernachtungen in Mandalay im Hotel***. F,M

12. Tag Boostausflug nach Mingun, 12 km nördlich auf der anderen Seite des Irrawaddy gelegen. Dort wartet der Sockel der nie fertig gestellten größten Pagode der Welt auf uns und wir sehen die größte funktionierende Glocke der Welt. F,M

13. Tag Am Vormittag besuchen wir den Mahamuni Buddha in gleichnamiger Pagode - sie ist das buddhistische Zentrum Mandalays. Anschließend schauen wir bei der Blattgold-Herstellung zu und sind in einigen anderen Kunsthandwerks-Stätten zu Besuch. Am Nachmittag unternehmen wir einen Ausflug nach Sagaing und Amarapura. Sagaing ist der Ort mit der höchsten Klöster-Dichte in Myanmar und in der alten Königshauptstadt Amarapura ist die U-Bein Brücke das beeindruckendste Bauwerk. Hier möchten wir den Sonnenuntergang erleben. F,M

14. Tag Am frühen Morgen begeben wir uns zum Irrawaddy und auf unser Boot, daß uns nach Bagan bringen wird. Diese Bootsfahrt vorbei an Sagaing und dem ländlichen Myanmar dauert je nach Wasserstand zwischen 9 und 11 Stunden, so daß wie Bagan am späten Nachmittag erreichen. Von der Anlegestelle werden wir abgeholt und zum Hotel gebracht. 4 Hotelübernachtungen*** in Bagan. F,M

15. Tag Ein ganzer Tag im Tempelmeer von Bagan. Von den ehemals 20.000 Tempeln sollen noch 2.000 stehen. Wir besuchen die Shwezigon-Pagode, den Ananda-Tempel und genießen den Sonnenuntergang von einem der vielen anderen Tempel. Wir werden viele Tempel besichtigen aber auch Pausen einlegen, so daß es ein kulturelles Vergnügen ist. Die Lackverarbeitung hat in Burma Tradition! Schauen wir uns also an. F,M

16. Tag Dieser heutige Tag steht zur freien Verfügung und kann für weitere Tempel-Besichtigungen genutzt werden. Fakultativ kann ein Ausflug zum Mt. Popa unternommen werden. Der Mt. Popa ist der Sitz der Nats, das sind übernatürliche Wesen, Geister. Spirituell wertvoller halbtägiger Ausflug. F,M

17. Tag Tag zur freien Verfügung. F

18. Tag Flug von Bagan nach Yangon. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, für weitere Besichtigungen oder zum entspannen und ausklingen der erlebnisreichen Reise durch Myanmar. Am Abend genießen wir ein Abschiedsessen! F,A

19. Tag Abreise, letzte Impressionen, Transfer zum Flughafen von Yangon und Abflug. F,A

20. Tag Ankunft in Deutschland

alle weiteren Infos beim Klick auf die Flagge:

im Reisepreis sind enthalten:

Linienflug mit einer renommierten IATA- Fluggesellschaft in der Economyclass nach Yangon und zurück

Inlandsflüge laut Programm

Transport während der Reise im klimatisierten Bus

Flughafentransfers in Myanmar

15 übernachtungen in Mittelklasse-Hotels in Doppelzimmern mit DU/WC, 2 übernachtungen in Gemeinschaftsunterkünften während des Trekkings

17 x Frühstück, 13 x Mittagessen, 2 x Abendessen

Eintritte laut Programm

qualifizierte Exkursions-Reiseleitung durch den Geograf Christian Schwuchow

nicht enthalten sind:

Visum, Trinkgelder, Getränke, Ausgaben für den persönlichen Bedarf

 

 


URL: http://www.geografexkursionen.de/18.html

Kontaktadresse
Firma: Geograf Exkursionen
Telefon: 06081 9858695
Straße: Adolf-Reichwein-Str. 67
Ort: 61267 Neu-Anspach
Kontaktieren Sie die Firma:
Spamschutz:
Bitte schieben Sie den Regler auf: 5
Aktueller Regler Wert: 0
Kategorien Myanmar, Reise, Rundreise, Erlebnisreise, Studienreise
Datum Das Angebot Rundreise nach Myanmar / Burma - 20 Tage begann am 18.06.2013.
Dieses Angebot endet: unbegrenzt (kein Enddatum angegeben).
Links Link zu diesem Produkt: http://www.reisen-db.de/produkt/228
HTML-Link zu diesem Produkt: http://www.reisen-db.de/produkt/228

Mehr aus der Region

Partner